Musikverein Unterkochen   

 
 
 

Jahreshauptversammlung 2014

    
                        Birgit und Anton Schurr                                         Anton Schurr, Bernhard Winter

Mit dem Marsch „Saluto Lugano“ eröffnete der Musikverein Unterkochen elanvoll die Jahreshauptversammlung am frühen Donnerstagabend im „Vereinslokal“ Adler. Im Anschluss an das musikalische Intro begrüßte der 1. Vorsitzende Christoph Kaiser alle Anwesenden, besonders den Vorsitzenden des Blasmusikverbandes Ostalbkreis Bernhard Winter, Ortsvorsteher Karl Maier sowie den ehemaligen 1. Vorsitzenden des Musikvereins Unterkochen, Hubert Rettenmaier, sehr herzlich.

Nach dem Totengedenken ging Christoph Kaiser in seinen Ausführungen auf den großen Zusammenhalt der Vereinsfamilie, den trotz vielfältiger Beanspruchungen der Musikerinnen und Musiker in Familie, Schule und Beruf mit durchschnittlich über 70 % durchaus ansprechenden Probenbesuch sowie auf die nachhaltig gute Jugendarbeit ein. Bei insgesamt 75 Einsätzen bei Proben und Auftritten habe der Musikverein seine Schlagkräftigkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Schriftführer Matthias Ruthardt berichtete über die im Jahre 2013 erfolgreich gemeisterten 33 Spieltermine in chronologischer Reihenfolge und stellte dabei das Frühjahrskonzert, die Teilnahme am Deutschen Musikfest in Chemnitz, das Kreismusikfest in Wasseralfingen, das Gartenfest und die Blasmusikparade als besonders bedeutende Ereignisse im vergangenen Jahr heraus.

Ein sehr außergewöhnliches Jubiläum konnte Anton Schurr an diesem Abend begehen. Er wurde für sage und schreibe 60 Jahre aktives Musizieren mit der goldenen Ehrennadel mit Diamant und Ehrenbrief des Blasmusikverbandes Ostalbkreis ausgezeichnet. Die herausragenden Verdienste des Jubilars würdigten Karl-Armin Funk und Bernhard Winter in sehr ansprechenden Laudationen, auf die stehende Ovationen für Anton Schurr folgten.

 

Weitere Ehrungen für aktives Musizieren erhielten:

30 Jahre (Ehrennadel in Gold): Markus Blumenschein
20 Jahre (Ehrennadel in Silber): Matthias Ruthardt
10 Jahre (Ehrennadel in Bronze): Julia Gaiser

 

Ehrung für 25 Jahre Vorstandstätigkeit:

(Fördermedaille in Gold mit Diamant und Ehrenbrief): Karl-Armin Funk

 

Ehrungen für passive Mitgliedschaft:

60 Jahre: Hermann Baur (Ehrenmitglied und 58 Jahre aktive Mitgliedschaft)
30 Jahre: Monika Gepp, Hans-Peter Gepp, Alwin Hofmann, Maria Kolb, Anton Huber, Gerhard Kolb
20 Jahre: Berthold Seibold, Anneliese Seibold, Dorothea Gentner, Franz Gentner, Karl Ackermann
10 Jahre: Tanja Schäffauer, Kristin Schraps

 

Kassier Stefan Willaczek konnte ein auch in finanzieller Hinsicht erfolgreiches Vereinsjahr verbuchen. Die ordnungsgemäße Kassenführung attestierten die beiden Kassenprüfer Bruno Windisch und Thomas Schäffauer. Gewohnt souverän nahm sodann Ortsvorsteher Karl Maier bei seiner 25. Teilnahme an der Jahreshauptversammlung die Entlastung der Vorstandschaft vor und dankte im Namen der Gemeinde für das große Engagement sowie das lebendige und umtriebige Vereinsleben.

Das Jugendteam um Heidi Morcinietz, Anna-Lena Bareiter und Philipp Zoller trug abwechselnd sehr charmant die äußerst vielfältigen Aktivitäten der Vereinsjugend vor.

Dirigent Werner Wohlfahrt referierte über den musikalischen Stand des aktiven Orchesters und zeigte sich mit den im vergangenen Jahr gebotenen Leistungen sehr zufrieden. Der Musikverein sei gut aufgestellt und verfüge über ein hohes Maß an Flexibilität und Spielfreude. Die Exaktheit, die bei konzertanten Stücken vonnöten sei, tue auch der Unterhaltungsmusik hörbar gut. Das Schluss- und Dankeswort war dem 1. Vorsitzenden Christoph Kaiser vorbehalten, der die durchweg harmonische Jahreshauptversammlung nach gut zwei Stunden offiziell beendete.

Julia Gaiser, Markus Blumenschein, Anton Huber, Matthias Ruthardt, Tanja Schäffauer, Hans-Peter Gepp, Monika Gepp, Anton Schurr, Hermann Baur, Karl-Armin Funk, Christoph Kaiser


zurück