Musikverein Unterkochen   

 
 
 

Jahreshauptversammlung 2019

Musikverein mit guter Bilanz

Unterkochener Musikerinnen und Musiker ehren treue Mitglieder. Karl-Armin Funk bekommt für 30 Jahre Vorstandstätigkeit die Ehrennadel. Im 70. Jahr des Vereinsbestehens gibt es 28. Auftritte.

Geehrte passive Mitglieder: v.l. Vorsitzender Thomas Schäffauer, Karl-Armin Funk, Peter Schmid, Manfred Köstler, Josef Stütz, Monika Köstler, Winfried Vogt, Heide Vogt, Armin Müller, Hedwig Dollfuß, Klemens Dollfuß, Bettina Roth, Mechthilde Löffler, Sabine Fidler, Werner Wohlfahrt, Irmgard Hosch, Siegfried Löffler.

Der Musikverein Unterkochen hat in seiner Hauptversammlungim Bischof-Hefele-Haus treue Mitglieder geehrt. Die Vereinsstatistik, die Vorsitzender Thomas Schäffauer präsentierte, kann sich sehen lassen: Zurzeit musizieren 83 aktive Musikerinnen und Musiker zusammen. Der Altersdurchschnitt beträgt dank der Nachwuchsförderung 25 Jahre. Zurzeit zählt der Musikverein Unterkochen insgesamt 428 Mitglieder – darunter 337 passive und acht Ehrenmitglieder.

 

28 Auftritte absolviert

Höhepunkt im vergangenen Jahr war das 70-jährige Vereinsbestehen. Unter diesem Motto standen alle Veranstaltungen. Insgesamt gab es 28 Auftritte innerhalb und und außerhalb Unterkochens. Es wurde wieder an einem Wertungsspiel teilgenommen sowie ein zweitägiger Ausflug nach Oberbayern unternommen. Ein weiterer Höhepunkt war die erfolgreiche Teilnahme am Finale der „Blaskapelle des Südens“ in Ertingen. Außerdem bewirtete der Musikverein den VR-Bank/Schwäpo-Wandertag.

Schriftführerin Isolde Funk berichtete über Termine und Auftritte des Jahres 2018. Die Aktiven des Musikvereins waren in 47 Musikproben sowie 28 Auftritten und Ständchen unterwegs. Kassierer Stefan Willaczek teilte mit, dass der Musikverein gut gewirtschaftet und ein positives Ergebnis erzielt habe. Kassenprüfer Ralph Roth und Dominik Bader stimmten zu.

 

Bläserklasse kommt gut an

Heidi Aigner stellte gemeinsam mit den Jugendvertretern Sarah Rieger und Marius Funk die Vereinsjugend vor. Die 52 Jungmusikerinnen und Jungmusiker von 13 bis 22 Jahren teilen sich auf das Nachwuchsorchester und den Bläserspielkreis auf. Sehr erfolgreich gestaltet sich auch die Bläserklasse, die aus 14 Jungen und Mädchen der 3. und 4. Klasse der Kocherburgschule besteht. Dies geschieht in Kooperation mit der Musikschule in Aalen, die außerdem den Blockflötenunterricht betreut. Höhepunkte im vergangenen Jahr waren das Gartenfest und das Jugendvorspiel. In diesem Jahr freue man sich auf einen mehrtägigen Jugendausflug.

Dirigent Werner Wohlfahrt lobte den hohen musikalischen Leistungsstand der Kapelle.

 

Funk ist „ein Vorbild für alle“

Hubert Rettenmaier, Vorsitzender des Blasmusikverbands Ostalb und ehemaliger Vorstand des Musikvereins, nahm die Ehrungen vor. Es erfülle ihn mit Stolz, seinen langjährigen Weggefährten Karl-Armin Funk mit der Ehrennadel für 30-jährige Vorstandstätigkeit auszuzeichnen. Dies zeige die große Verbundenheit und den unermüdlichen Einsatz für den Verein. Funk sei ein großes Vorbild für alle Musiker.

Für zehn Jahre aktives Musizieren wurden Jasmin Funk, Leonie Gassmann, Nadine Preuß, Sarah Rieger und Leonie Zoller geehrt. Für 20 Jahre: Stefan Schmid, für 30 Jahre Stephanie Kaiser. Ehrung für zehnjährige Fördermitgliedschaft: Ute Oberdorfer-Gall, Michael Gall und Oliver Oberdorfer. Für 20-jährige fördernde Mitgliedschaft: Sabine Fidler, Anton Funk, Andreas Hutter, Winfried Mack, Susanne Rettenmaier, Bettina Roth, Hildegard Weber-Krauss. Für 30-jährige fördernde Mitgliedschaft: Elfriede Minich, Agnes und Armin Müller, Heidi und Roland Rempp, Heide und Winfried Vogt. Für 40-jährige Mitgliedschaft: Bruno Bolsinger, Hedwig und Klemens Dollfuss, Gerhard Fischer, Irmgard Hosch, Monika und Manfred Köstler, Mechthilde und Siegfried Löffler, Traude und Peter Schmid, Brigitte und Josef Stütz, Lydia und Franz Uttenlauch sowie Siegfried Weiland. Ehrenmitglied Karl Maier lobte den Musikverein als Kulturträger von sehr hoher Qualität. Ortsvorsteherin Heidi Matzik leitete die Entlastung des Vorstands.

 

Vorstand neu gewählt

Vorsitzender, Kassierer, Schriftführerin und die Kassenprüfer wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Nadine Preuß wurde zur Zweiten Vorsitzenden gewählt. Neue Jugendleiterin ist Johanna Stütz. Liane Stütz und Thomas Zoller sind die Passivenvertreter im Ausschuss.

Pfarrer Knoblauch dankte herzlich für die Mitgestaltung des kirchlichen Lebens.

Geehrte aktive Mitglieder: v.l. Hubert Rettenmaier, Karl-Armin Funk, Stephanie Kaiser, Nadine Preuß, Leonie Gaßmann, Werner Wohlfahrt, Sarah Rieger, Jasmin Funk, Leonie Zoller.

 

Karl-Armin Funk, (Zweiter von links), wurde mit der Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Das Bild zeigt ihn mit (v.l.) Hubert Rettenmaier, Thomas Schäffauer, Werner Wohlfahrt. Fotos: privat

Schwäbische Post


zurück